épisode 15 streaming | Morgan Freemans Story of God (6) | Có Lẽ Ai Cũng Ngượng Ngùng Khi Xem Bộ Phim Này - PHIM HAY 2018

    Schauspielerin Emma Chambers mit 53 verstorben

    Erfolge mit „Notting Hill“ und „The Vicar of Dibley“

    Schauspielerin Emma Chambers mit 53 verstorben – Erfolge mit "Notting Hill" und "The Vicar of Dibley" – Bild: Universal Pictures / BBC One
    Emma Chambers in „Notting Hill“ und „The Vicar of Dibley“

    In Großbritannien kennen Serienfans sie vor allem aus der beliebten BBC-Comedy „The Vicar of Dibley“. Für internationale Kinogänger wird Emma Chambers aber wohl für immer Hugh Grants flippige Schwester Honey in „Notting Hill“ bleiben. Im Alter von nur 53 Jahren ist die Schauspielerin am vergangenen Mittwoch eines natürlichen Todes gestorben, wie ihr Agent am Wochenende mitteilte.

    Ihre ersten Auftritte hatte Emma Chambers zu Beginn der 1990er Jahre in britischen Fernsehserien wie „The Bill“ und „Der Mann vom Eaton Place“. Es folgten feste Rollen in der Miniserie „Martin Chuzzlewit“ und in der Sitcom „How Do You Want Me?“. Ab 1994 war Chambers dann in „The Vicar of Dibley“ zu sehen. Bis 2007 spielte sie in 20 Episoden die Kirchendienerin Alice Horton. Die Serie handelte von einer kleinen britischen Gemeinde, die erstmals eine Frau als Vikarin zugeteilt bekommt, was natürlich für allerlei Aufruhr sorgt.

    Internationales Aufsehen erregte Chambers schließlich 1999 in der romantischen Komödie „Notting Hill“. Als ausgeflippte und leicht verpeilte Schwester der Hauptfigur William Thacker, freundete sie sich mit Superstar Anna Scott (Julia Roberts) an und durfte im Laufe des Films schließlich auch ihr eigenes Happy End mit dem von Rhys Ifans gespielten Spike finden.

    Film-Bruder Hugh Grant würdigte Emma Chambers auf Twitter als „lustige und warme Person und natürlich eine brillante Schauspielerin“. Chambers’ Agent John Grant erinnerte in einem Statement an die „große Bandbreite an Figuren und das große Schaffenswerk“ der Schauspielerin, mit dem sie vielen eine Freude gemacht habe.

    Emma Chambers hinterlässt ihren Ehemann, den Schauspieler Ian Dunn.

    26.02.2018, 13:13 Uhr – Ralf Döbele/thehollyartstudio.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Martina (geb. 1978) am 26.02.2018 17:03

      Liebe, liebe Emma, ich bin sicher, Du bringst die im Himmel genauso zum Lachen wie uns auf der Erde! Dein "I can't believe it's not butter" Sketch ist einfach Kult!
        hier antworten
      • Thinkerbelle am 26.02.2018 14:17 via tvforen.de

        Als ich gestern Notting Hill geschaut habe dachte ich, das wäre die Schauspielerin gewesen, die auch die - ebenfalls ziemlich exzentrische - Freundin bei "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" gespielt hat, und sehr jung an einem Asthma-Anfall gestorben ist. Als ich sie dann bei IMDB nachschaute hab ich festgestellt, dass es eine andere Schauspielerin war - und erst vor einigen Tagen gestorben ist.
        Lieder scheinen den Darstellerinnen exzentrischer Frauen in englischen Komödien mit Hugh Grant kein langes Leben beschienen zu sein. :-(

        Ich mag solche exzentrischen Figuren, und ich fand Emma wirklich bezaubernd in dieser Rolle.
        Möge sie in Frieden ruhen!
        • Sir Hilary am 26.02.2018 17:22 via tvforen.de

          Viel zu jung , tut mir sehr leid ..... Gruß Sir Hilary
      • Wicket am 26.02.2018 13:19 via tvforen.de

        Eine sehr traurig Nachricht!!! :...(

        "The Vicar of Dibley" habe ich in meinem Studium kennen- und liebengelernt und in "Notting Hill" war sie ebenfalls großartig als Gegenpol zu Hugh Grant. :...(

        Vielen Dank für die unterhaltsamen Film-und Fernsehmomente.

        Mein Beileid gilt ihrem Mann und ihrer Familie.

        Möge sie in Frieden ruhen.

        Wicket

        weitere Meldungen

        Sitemap